Pianistin





Die Pianistin und Klavierpädagogin Anna Nam-Winkler wurde in Busan, Süd-Korea geboren. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von fünf Jahren. Sie studierte an der Kyungsung - Universität Busan Klavier, das sie im Jahr 2004 abschloss. Ab 2005 setzte sie ihre Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe in der Klavierklasse bei Frau Ulrike Meyer fort. Nachdem sie 2007 das Diplom für Künstlerische Ausbildung mit Auszeichnung bestanden hatte, rundete sie ihr Studium ab im Master-Studiengang, den sie 2008 mit dem Konzertexamen und 2010 mit dem Solistenexamen ebenfalls mit Auszeichnung beendete.


Anna Nam-Winkler ergänzte ihren musikalischen Werdegang durch zahlreiche Meisterkurse, unter anderem bei Peter Eicher, Bruno Canino (Mailand), Günter Reinhold, Dinorah Varsi (Berlin), Fany Solter, Miguel Proença, Natalia Vlassenko, Lev Natochenny, Igor Laszko und Oleg Stepanov, Eduardo Hubert sowie dem Fauré-Quartett.


Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. So erhielt sie im Jahr 2010 den Jeannot-Heinen-Preis für herausragende Interpretation zeitgenössischer Musik, sowie mehrfach Stipendien des Freundeskreises der HfM Karlsruhe und Förderung im Rahmen des Stibet - Programms des DAAD für ausländische Studierende.


Neben ihrer Arbeit an Klavier-Solowerken widmet sie sich intensiv der Kammermusik in unterschiedlichen Besetzungen, sowie der Zusammenarbeit mit Sängern. So hat sie sich inzwischen ein breit gefächertes Repertoire auch im Bereich der Moderne erarbeitet.


Sowohl solistisch als auch als Kammermusik- und Liedpartnerin hört man sie häufig bei Klavierabenden, Solokonzerten mit Orchester (z. B. beim PIANO-Podium Karlsruhe 2008, 3.Klavierkonzert von Beethoven), bei Liederabenden und Kammermusikkonzerten in Karlsruhe und Umgebung, aber auch andern Orts in Deutschland sowie in Korea, Frankreich und Russland.


Sie gastierte beim Lyrischen Opernensemble Dachau und auch am Hoftheater Bergkirchen war sie bereits mehrfach zu erleben. So spielte sie u. a. mit Janet Bens im gemeinsamen Chansonabend „Ich bin eine Frau, die weiß, was sie will“ oder spielte in der Claire Waldoff-Revue „Nach meene Beene is‘ ja janz Berlin verrückt“.


In dieser Spielzeit ist sie in der Operette „Frau Luna“ und in der Tierrevue „Eine Kuh so wie du“ zu erleben.




 

ANNA NAM-WINKLER

ENSEMBLE

Bildquelle: Dieter Schütz

pixelio.de