Spielleiter,

Regisseur,

Schauspieler






Ansgar Wilk kommt aus dem Schwarzwald. Er wurde in Freiburg im Breisgau geboren, wo er auch nach dem Abitur die Schauspielschule besuchte, denn schon früh war klar, dass Ansgar auf die Bretter, die die Welt bedeuten gehört.


Nach ersten Engagements in seiner Heimatstadt, in Berlin und bei mehreren Tourneetheatern, wurde er Mitglied des Theaters in Villingen-Schwenningen und wechselte 2002 an die Neue Werkbühne München und das später neu gegründete Hoftheater Bergkirchen. Er war mehrere Sommer bei den Festspielen Schloß Neersen engagiert und hat schon ungezählt viele Rollen gespielt, darunter den Herrn Fusi in „Momo“, den Faust, den Beckmann in „Draußen vor der Tür“ oder Professor Higgins in „My Fair Lady“. In den meisten unserer Stücke ist er auf der Bühne zu erleben, wie zum Beispiel aktuell in der Komödie „Ein Herz aus Schokolade oder Das süße Leben des Monsieur Ledoux“ oder seit über 100 Vorstellungen in „Edith Piaf - Süchtig nach Liebe“.


Seit vielen Jahren ist er auch als Regisseur tätig und ist Spielleiter des Hoftheaters Bergkirchen. In der kommenden Spielzeit wird er „Die Geschichte der Odyssee“ inszenieren, wo er auch für die Theaterfassung zuständig ist. Für Buch und Regie wird er zudem für die kleine Revue „In der Milchbar ist was los“ verantwortlich sein. Seit Spielzeitbeginn steht zudem als mürrischer Chocolatier Monsieur Ledoux auf der Bühne in unserer süßen Komödie „Ein Herz aus Schokolade oder das süße Leben des Monsieur Ledoux“.


 

ANSGAR WILK

ICH BIN DIE RINNSTEINPRINZESSIN...

ENSEMBLE