Das Festspiel mit Theater und Musik im Landkreis Dachau vom 11.7. - 4.8.19

Freilichttheater an der Halle des TC Lauterbach

Schirmherr Landrat Stefan Löwl



Termine


So 4.8. um 20.00 Uhr - Ein Sommernachtstraum - Zusatzvorstellung - Ausverkauft



Ort

Amphitheater vor der Halle des TC Lauterbach

Am Kreuzweg 6

85232 Bergkirchen-Lauterbach


Preis

Sommernachtstraum: 30.- / 28.- Senioren / 24.- € Ermäßigt

Rahmenprogramm: 20,- € / 18,- € Senioren / 14,- € Ermäßigt



Kartenbestellung

08131/326 400 oder mail@hoftheater-bergkirchen.de





Ein Sommernachtstraum

Komödie um die Liebe von William Shakespeare

mit der Bühnenmusik von Felix Mendelssohn Bartholdy



In einem Wald bei Athen liegen Feenkönig Oberon und seine Gattin Titania miteinander im Streit. Diesen Wald durchstreifen zwei Liebespaare: Helena, die den Demetrius, Demetrius, der die Hermia, Hermia, die den Lysander und Lysander, der die Helena liebt. Zudem soll um diese Zeit am Hofe des Landesherrn eine Hochzeit gefeiert werden. Der Schulmeister Peter Squenz verfasst ein tragisch-komisches Spiel um die vergebliche Liebe von Pyramus und Thisbe, welches er mit einer Truppe mehr oder minder begabter Handwerker bei den Feierlichkeiten im Schlosse zum Besten geben will. Die Proben hierzu finden ebenfalls im Zauberwald von Titania und Oberon statt.


Oberon lässt durch seinen Narren Puck sowohl die Liebespaare in totale Verwirrung geraten, als auch die einfältigen Handwerker-Schauspieler. Einer von ihnen wird sogar in einen Esel verwandelt, in den sich die durch einen Zaubersaft ebenfalls betörte Titania verliebt. Die Verwicklungen im nächtlichen Wald nehmen ihren Lauf.


Shakespeare jagt seine Figuren virtuos durch Traum, Wachheit und Wahn, spielt mit ihrer Fantasie ebenso wie mit der des Publikums. In das Stück hineingewoben wird Felix Mendelssohn Bartholdys Bühnenmusik zu „Ein Sommernachtstraum“ in einer eigens für unser Theater angefertigten Bearbeitung von Max I. Milian und Thomans A. Schneider.



Spieldauer ca. 2 Stunden inklusive Pause


Wir führen die Komödie und das Rahmenprogramm als Freilichttheater neben der Halle des TC Lauterbach auf, bei regnerischem Wetter in der Halle des TC.




Mitwirkende




OBERON, König der Elfen – Ansgar Wilk

TITANIA, Königin der Elfen – Christina Schäfer

PUCK, der Hofnarr des Oberon – Annalena Lipp

HERR PETER SQUENZ, Dichterling aus Rumpelskirchen – Jürgen Füser


SINFONIA, Zofe der Königin Titania,

von ihr verwandelt in Hermia, welche den Lysander liebt,

dann in Meister Schnauz, die Wand – Jessica Dauser


MOTTE, der Minnesänger der Königin Titania,

von ihr verwandelt in Lysander, welcher Hermia liebt,

der aber durch Oberons Zauber Helena mit Liebe verfolgt,

später von Titania verwandelt in Meister Zettel, den Pyramus,

der als Esel die Königin verwirrt – Jonathan Kramer


BOHNENBLÜTE, die Gärtnerin der Königin Titania,

von ihr verwandelt in Helena, die den Demetrius liebt,

die aber durch Oberons Zauber von Lysander mit Liebe verfolgt wird,

später von Titania verwandelt in Meister Schlucker, den Mondschein

– Helena Schneider / Larissa Hoffmann


SPINNWEB, der Hausdiener der Königin Titania,

von ihr verwandelt in Demetrius, der Helena liebt,

später verwandelt in Meister Flaut, welcher die Thisbe lispelt

– Tobias Zeitz


SENFSAMEN, die Köchin der Königin Titania,

später verwandelt in Meister Schneck, welcher den zweiten Löwen brüllt – Annette Thomas


Teilnehmer der Workshops Theater und Tanz des Hoftheaters Bergkirchen


PETERSHAUSENER KAMMERORCHESTER - Leitung Eugen Tluck

Klavier - Petra Morper


Musikalische Leitung: Max I. Milian

Stückbearbeitung und Inszenierung: Herbert Müller

Bühnenbild und Kostüme: Ulrike Beckers

Musikalische Einrichtung: Max I. Milian und Thomas A. Schneider

Choreographie: Annalena Lipp

Regieassistenz: Jonathan Kramer

Technik: Ingo Thomas, Herbert Müller



Pressestimmen




„Gestaltwandler im Liebesrausch

Zur Ruhe kommt das Publikum in Lauterbach nicht. Wenn König Oberon auf der einen Seite des Raumes und Königin Titania auf der anderen miteinander diskutieren, sich die Köpfe der Zuschauer hin und her wenden, von der einen kleinen Bühne zur anderen. Wenn die Schauspieler auf die Hauptbühne in der Mitte rennen, trampeln, springen, wenn Hofnarr Puck mit einem lauten Knall unter der Bühne verschwindet. Wenn gegen Ende des Stückes - wie zu erwarten bei Shakespeares "Sommernachtstraum" - das Lachen in den Reihen immer lauter wird, die Hände bei manch einer Szene überrascht zusammengeschlagen werden... Dass diese Inszenierung gleichzeitig auf drei Bühnen spielt, betont all das, lässt nicht nur Köpfe drehen, sondern auch Gefühle wenden und verarbeiten. Es zieht den Zuschauer in diesen Wirbel aus Emotionen, zwischen Leid und Komik - der sich schlussendlich in beglücktem Applaus entlädt.“ (Süddeutsche Zeitung)


Lesen Sie hier den ganzen Artikel



„Ein turbulentes musikalisches Schauspiel

Herbert Müller hat die fantastische Traumwelt um Liebeswahn, Lust und Leidenschaft aus dem 16. Jahrhundert zeitgemäß bearbeitet und mit Witz und Charme in Szene gesetzt. Die Darsteller, die vor Spielfreude sprühen, stürmen von allen Seiten tempogeladen auf die Bühne, sprechen in Versmaß und Tonmelodie die Sprache Shakespeares... Die elegante Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-47), einem der bedeutendsten Komponisten der Romantik, fügt sich harmonisch in das turbulente Musikschauspiel ein. Sprache, Spiel, Musik und Gesang stehen im Wechsel... Die Premierengäste haben sich mit langem Applaus für den zauberhaft inszenierten Sommernachtstraum mit schauspielerischen Glanzleistungen und musikalischen Hochgenuss bedankt.“ (Münchner Merkur)



Fotos


















































Rahmenprogramm



Für das richtige Festspielgefühl gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Rahmenprogramm. An drei Abenden laden wir ein zu:


Lesung unterm Sternenhimmel: „Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist“

Do 18.07. um 20.00 Uhr


Tango unterm Sternenhimmel: Baldosa Floja

Mi 24.07. um 20.00 Uhr


Jazz unterm Sternenhimmel: Monaco Swing Ensemble

Mi 31.07. um 20.00 Uhr



Spielort




Amphitheater vor der Halle des TC Lauterbach

Am Kreuzweg 6

85232 Bergkirchen-Lauterbach


Gespielt wird im Amphitheater vor der Halle des TC Lauterbach. Die Plätze sind nummeriert und befinden sich auf den Steinstufen und sind alle mit Sitzpolstern ausgestattet. Wir möchten darauf hinweisen, dass man sich hier leider nicht anlehnen kann. Hinter diesen Plätzen gibt es noch zwei Stuhlreihen auf der Terrasse vor der Halle.


Bei schlechtem Wetter finden die Vorstellungen in der Halle des TC Lauterbach statt. Hier sitzen Sie auf Stühlen, die in denselben Reihen angeordnet sind, wie draußen.


Parkplätze werden ausgeschildert.


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gastgebern, dem TC Lauterbach, insbesondere Herrn Dieter Fritz für ihre Unterstützung und Gastfreundschaft.



Karten




Sommernachtstraum   30,- € Normal / 28,- € Senioren*, Ermäßigt** / 24,- € Kinder

Rahmenprogramm 20,- € Normal / 18,- € Senioren* / 14,- € Ermäßigt**


* Senioren ab 65 Jahren

** Ermäßigung für Schwerbehinderte, Studierende, Schüler, Azubis





Kulinarisches




In diesem Jahr wird Sie wieder das Wirtshaus Oberbachern an der Theaterbar mit Getränken und kleinen Snacks auf die Vorstellungen einstimmen und in den Pausen verwöhnen. Übrigens befindet sich das Wirtshaus Oberbachern selbst nur 10 Autominuten enfernt. Dort können Sie sich vor unseren Aufführungen mit allerlei bayerischen Köstlichkeiten stärken.


Alle Gäste die vor der Vorstellung im Wirtshaus in Oberbachern speisen, erhalten in Lauterbach pro Beleg/Hauptgang ein Getränk vor der Vorstellung oder in der Pause gratis.



LANDkulturTHEATER




Ein neues Projekt für den „Musikalischen Theatersommer Bergkirchen“: Im April 2019 erhielten wir den Zuschlag für eine Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft für unser Projekt LANDkulturTHEATER. Ziel des neuen Vorhabens ist es, das Zusammenwirken von Künstlern in der Region zu fördern und Mitmachangebote für Jugendliche und Erwachsene unter der Leitung professioneller Theaterleute in den Jahren 2019 und 2020 zu entwickeln. So entstanden im ersten Schritt die Workshops Schauspiel und Bühnentanz, die nach der Sommerspielzeit weitergeführt werden. Vor allem aber ist für die Inszenierung die Zusammenarbeit mit dem Petershausener Kammerorchester unter der Leitung von Eugen Tluck entstanden, das aus erfahrenen Routiniers und jungen Musikern zusammengestellt wurde. Eine Weiterführung des Projekts über die Laufzeit der ersten zwei Jahre hinaus ist das Ziel.


 



Sponsoren




Wir bedanken uns herzlich für das Engagement unserer Unterstützer und Sponsoren. Sie ermöglichen uns, ein so großes Projekt wie den „Musikalischen Theatersommer Bergkirchen 2019“ gewohnt professionell durchzuführen und noch bunter zu gestalten. Zudem unterstützen Sie direkt die Kultur in der Region.


    
     


  

Falls auch Sie Interesse an einer Sponsorpartnerschaft für unseren „Musikalischen Theatersommer Bergkirchen 2019“ oder darüber hinaus haben, sprechen Sie gerne unsere Janet Bens an. Überdies können Sie uns auch gerne mit einer Spende unterstützen. Als gemeinnützige GmbH sind wir berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.




Mitmachen






Lust, einmal Theaterluft zu schnuppern?

Lust, beim nächsten „Musikalischen Theatersommer Bergkirchen 2020“ auf der Bühne mit dabei zu sein?


Begleitend zu unserer Sommerinszenierung 2020 bieten wir ab Oktober 2019 kostenlose fortlaufende Kurse zum Thema Theater (Schauspiel) bei Ansgar Wilk, unserem Oberon, und Bühnentanz bei Annalena Lipp, unserem Puck, an. Mit den beiden Ensemblemitgliedern werden hier Grundlagen in einem der beiden Bereiche erarbeitet. Zum Abschluss des jeweiligen Kurses erfolgt der Sprung auf die echte Theaterbühne. Als Teil des Hoftheater-Ensembles können Sie bei den Aufführungen im Sommer 2020 mitwirken. Vorkenntnisse sind nicht nötig - einfach Spaß und Lust mitbringen.



ANMELDUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

mail@hoftheater-bergkirchen.de

08131/326 400

 

MUSIKALISCHER THEATERSOMMER BERGKIRCHEN 2019

SPIELZEIT 2018/2019